Zertifizierungen

Highly Protected Risk – Zertifikat

14. Dezember 2011: die Papeteries des Vosges erhalten von der FM Global* das HPR – High Protected Risk- Zertifikat.

Diese Auszeichnung bestätigt den hervorragenden Schutz des Standorts gegen Schadensfälle. Das HPR – Zertifikat bedeutet, dass sämtliche Empfehlungen des Versicherungsträgers bezüglich der Konstruktion, Einrichtung und der Brandsicherheit befolgt sind, um die Wahrscheinlichkeit von finanziellen und industriellen Verlusten unter den Marktstandard zu senken.

Dieses Zertifikat beinhaltet insbesondere natürliche Gefahren (Unwetter, Erdbeben, Überschwemmungen) und industrielle Gefahren (Brand…). Es bringt unser Engagement für die Anwendung der besten Risikopräventions-Praktiken zum Ausdruck. Unseren Kunden garantiert das HPR- Zertifikat den ununterbrochenen Betrieb in Gefahrensituationen und unser Personal profitiert von einer Arbeitsumgebung nach den höchsten Sicherheitsnormen.

PDV hat ihre Kapazität dank dem Beipackzettel-Markt, der sich zur Zeit in vollem Aufschwung befindet, von 23 300 Tonnen im Jahr 2004 auf 45 000 Tonnen im Jahr 2011 erhöht und hatte kurz zuvor mit der Errichtung neuer Verarbeitungs- und Lagerkapazitäten begonnen.

*FM Global ist eine weltweit in der Industrie anerkannte Versicherungsgesellschaft, die auf Risikopräventionsdienste spezialisiert ist.

Zertifikat zum downloaden

FSC® und PEFC™

FSC de copie       

Sämtliche Unternehmen  der Holzbranche stehen durch ihre Holzlieferungen mit dem Forstsektor in enger Verbindung und sind besonders an einer Bewirtschaftung der Wälder interessiert. Ihre Unternehmensaktivitäten bilden die wirtschaftliche Basis, die es ermöglicht, den ökologischen und gesellschaftlichen Wert der Wälder zu erhalten. Um dieses Verantwortungsbewusst-sein zu belegen, hat sich PDL Cigarette Papers für die Zertifizierung seiner beiden Produktionsstandorte Papeteries du Léman und Papeteries des Vosges nach FSC (Forest Stewardship Council) und nach PEFC- (Programme for the Endorsement of Forest Certification) eingesetzt.

FSC und PEFC sind unabhängige, gemeinnützige Nichtregierungsorganisa-tionen, die die verantwortungsbewusste Bewirtschaftung der Wälder weltweit fördern. Sie stützen sich auf ein Zertifizierungssystem, das bestimmte Standards festschreibt sowie ein Akkreditierungssystem, die von den Unternehmen und Organisationen, die sich für eine nachhaltige Waldbewirtschaftung einsetzen, anerkannt sind und vergeben ein Logo für zertifizierte Produkte.

Das Unternehmen erhielt 2005 das FSC-Zertifikat und darauffolgend 2010 das PEFC-Zertifikat. Diese Zertifikate garantieren, dass die von PDL Cigarette Papers für die Herstellung seiner Dünndruckpapiere verarbeitete Holzmasse aus verantwortungsvoll bewirtschafteten Wäldern stammt. Damit gewährleistet das Unternehmen die Rückverfolgbarkeit der unter diesen beiden Labels verkauften Endprodukte entlang der gesamten Liefer- und Verarbeitungskette bis hin zur Rechnungslegung.

Laden Sie das FSC – Zertifikat

Laden Sie das PEFC – Zertifikat

Weitere Informationen unter: www.fsc.org et www.pefc.org

ISO – Internationale Organisation für Normung (International Organization for Standardization)

ISO ist der weltgrößte Entwickler und Veröffentlicher von Internationalen Normen, technische Vereinbarungen, die den Rahmen für umweltgerechte Technologien weltweit setzen. ISO-Normen sind so ausgelegt, dass sie auf der ganzen Welt relevant sind und jedem in der Welt von Nutzen sind.

Das Logo « ISO 14001: 2004 » bedeutet, dass das umfassende Umweltmanagementsystem von Bolloré zertifiziert wurde, um den ISO-Normen und Praktiken im Umweltmanagement im unternehmensweiten Herstellungsprozess gerecht zu werden. Dieses Logo darf nur von Unternehmen verwendet werden, die ein zertifiziertes ISO-Umweltmanagementsystem vorweisen können.

Bolloré hat alle Umweltfaktoren (Maßnahmen, die Auswirkungen auf die Umwelt haben) und Auswirkungen (Veränderungen in der Umwelt aufgrund dieser Maßnahmen), die in Verbindung mit dem Papierherstellungsverfahren stehen, ermittelt und ist verpflichtet, eine stetige Verbesserung voranzutreiben, um seinen Eingriff in die Umwelt zu reduzieren .

In “ISO 14040:2006”werden die Richtlinien und der Rahmen für die Lebenszyklusbewertung (LCA) beschrieben und Definitionen zum Ziel und Rahmen der LCA gegeben, dabei wird eine Lebenszyklusbestandsanalyse (Phase Life Cycle Inventory Analysis (LCI)), eine Bewertung der Auswirkungen des Lebenszyklus (Phase Life Cycle Impact Assessment (LCIA)) und eine Interpretation des Lebenszyklus (Phase Life Cycle Interpretation) durchgeführt. Es wird mit Hilfe der LCA über Einschränkungen von LCA, die Beziehungen innerhalb der LCA-Phasen und über Bedingungen bei der Anwendung von Wertauswahlverfahren und optionalen Elementen berichtet und diese kritisch geprüft.

Laden Sie das ISO 9001-Zertifikat

Laden Sie das ISO 14001 – Zertifikat

Sie können mehr erfahren unter: www.iso.org